Schwerpunkte der Sammlung

 

Die Schenkung der SASS deckt die Geschichte der chinesischen Umbrüche der Nachkriegszeit einschließlich der Kulturrevolution und deren Nachfolgezeit bis Mitte der 90er Jahre ab. Damit wurden der Sinologie in Erlangen eine europaweit einmalige Fachbibliothek zur neueren Geistes-, Sozial- und Technikgeschichte der Volksrepublik China zur Verfügung gestellt. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, daß Publikationen der 1950er und -60er Jahre in Europa in einer derartigen Konzentration – als Informationsquelle für alle Bereiche der Zeitgeschichte der Volksrepublik China in den letzten fünfzig Jahren – nicht vorliegen.

 

Die Sammlung weist in quantitativer wie qualitativer Hinsicht unterschiedliche Schwerpunkte auf, von denen die folgenden vier besonders hervorzuheben sind:

1. Technik und Wissenschaft (19 004 Bände)

2. Wirtschaft, Industrie, Landwirtschaft und Handel (14 979 Bände)

3. Geschichte und Geschichtswissenschaft (10 758 Bände)

4. Literatur und Kunst (13 837 Bände)